Betreff:┬á­čśč Wenn der Gerichtsvollzieher klingelt

Nachricht im online Modus ansehen
Wenn der Gerichtsvollzieher klingelt...
... ist die Stimmung im Keller.
Guten Tag Friend,

hat es Sie auch schon mal erwischt? Es klingelte, Sie waren vielleicht noch im Morgenmantel und verschlafen, der Fr├╝hst├╝cks-Hunger brannte leidenschaftlich im Bauch und dann klingelt es an der T├╝r? Sie ├Âffnen und es steht breit grinsend der Geldbote vor Ihnen. Nein, nicht der, der Geld bringt, sondern jener, der welches mitnehmen will!
Ihr Hunger ist nun wie weg geblasen und Ihre gute Laune von vorhin nur noch eine Erinnerung.

An Besuchsgr├╝nden hat er meist einen ganzen Strau├č in der Hand:
Mal ist es die GEZ, die jede Menge Begehrlichkeiten hat oder mal das Finanzamt, mit meist noch viel umfangreicheren Geldw├╝nschen. Auch Bu├čgelder oder einfach nur Schulden k├Ânnten Gr├╝nde f├╝r solch ein morgendliches Klingeln sein.
Zur L├Âsung einfach weiterlesen:
Erkennen Sie sich wieder?
Leiden Sie nicht weiter!

F├╝r alles gibt es eine L├Âsung; manchmal sogar ganz raffinierte. Sie k├Ânnen schon eingreifen, lange bevor es zum Besuch des Gerichtsvollziehers kommt!
Sch├╝tzen Sie sich!
Praxisbew├Ąhrte Tipps warten auf Sie.

Sie k├Ânnen es ertragen oder etwas dagegen unternehmen. Haben Sie Lust, den Gerichtsvollzieher und ├Ąhnliche Institutionen von Ihnen fern zu halten? Dann lesen Sie weiter.
Wie lauteten die letzten Worte des Gerichtsvollziehers?
"... und die Pistole ist auch gepf├Ąndet."
Aber Spa├č beiseite, im Grunde ist es gut, dass es Gerichtsvollzieher gibt. Immerhin k├Ânnte es auch Ihnen passieren, dass Sie mal einen brauchen, damit er Ihre Anspr├╝che durchsetzt.

Jedoch:
Es gibt auch jene Geldforderungen gegen Sie, in die Sie mehr oder weniger nur reingeschlittert sind, bzw. welche keine wirkliche Grundlage haben und sich eher wie Akte der Willk├╝r anf├╝hlen. Zwei solcher Akteure haben sind hier oben schon genannt worden: GEZ und Finanzamt. Es gibt noch mehr dieser Erzengel und die haben t├Ąglich neue Ideen.
Hilfe naht!
M├Âchten Sie sich immer alles gefallen lassen?
Wozu eigentlich?


Meist bekommen Sie n├Ąmlich vorher erst solche ÔÇ×gelben BriefeÔÇť, also Einschreibebriefe von der ├Âffentlichen Hand, in denen die Anspr├╝che gegen Sie genau, aber zu 99% in ung├╝ltiger Weise, beschrieben sind.

Vielleicht interessiert es Sie, denen ihren zumeist willk├╝rlich erzeugten Schriftverkehr schon vorher ÔÇ×um die Ohren zu hauenÔÇť, ehe es ├╝berhaupt zum Erscheinen des Gerichtsvollziehers kommt?
Falls der doch mal kommt, so gibt es selbst dann noch einige Methoden, um ihn von Ihnen regelrecht abblitzen zu lassen. Er wird sich an Ihnen seine Seele wund scheuern! Das kann sogar einen Heidenspa├č machen!

Einer, der vor Ihnen selbst schon reichlich Erfahrungen damit gesammelt hat, der Buchautor Adrian Lessdorf, hat einige schnell umsetzbare Kniffe niedergeschrieben und zum eBook ÔÇ×Gelber Brief ÔÇô Was nun?ÔÇť zusammen gefasst, dass Sie f├╝r gerade mal nur 16,90 ÔéČ auf Ihr Endger├Ąt laden k├Ânnen. Somit haben Sie diese einfach anwendbaren Methoden schnell verf├╝gbar, sobald Sie diese brauchen. Mehr zum Thema erfahren Sie auf der Info-Seite zum Buch; klicken Sie einfach auf den Button. Holen Sie sich dort dieses Buch mit befreiender Wirkung und werden Sie wehrhaft! Wissen macht frei!

Mit freundlichen Gr├╝├čen

Dennis Dahldrup
Redaktionsleiter
WMF-Journal
www.wissenmachtfrei.com

WICHTIG: Sollte diese e-Mail in Ihrem Spamordner angekommen sein, so markieren Sie diese bitte als "kein Spam"! Anderenfalls riskieren Sie, dass Ihnen das WMF-Journal nicht zuverl├Ąssig zugestellt werden kann.
Bitte antworten Sie nicht direkt auf diese Nachricht, da wir Ihre Antwort nicht lesen k├Ânnen! Bitte verwenden Sie f├╝r Ihre Mitteilungen unser Kontaktformular.
Sie k├Ânnen den Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Kontaktdaten ├Ąndern.

Powered by:
GetResponse