Betreff: Feministische Weihnachtswerbung: „Die Zeiten gendern sich“

PRESSEMITTEILUNG, 02.12.2019
Feministische Weihnachtswerbung "Die Zeiten gendern sich"

Weihnachten ist Arbeit pur – alle Jahre wieder. Auch wenn der Weihnachtsmann fröhlich grinst, hat hinter ihm meist die Frau im Haus geschuftet: Einkaufen, Kochen, Menschen glücklich machen. Sollten wir 2019 nicht schon weiter sein und die Last auf mehr Schultern verteilt haben? So wie die kleine Familie in diesem Werbeclip, der heute erscheint?
„Weihnachten lebt von Traditionen. Nicht von Klischees“ wirbt die feministische Organisation Pinkstinks in diesem Spot, der auf den Kanälen der NGO mit 120.000 Followern veröffentlicht und beworben wird. Der Clip soll zur gleichberechtigten Arbeit in Pflege und Haushalt anregen, die Bildversion zur Idee hängt ab dem 16. Dezember in Berliner U-Bahnschächten auf knapp 300 Plakaten und soll die Pinkstinks-Initiative „Schule gegen Sexismus“ bewerben, die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.
Pinkstinks sorgt seit 2017 mit dem Positiv-Werbepreis „Pinker Pudel“ für geschlechtergerechte Werbung sowie für mehr Diskussionen um veraltete und diskriminierende Geschlechterrollen. Nachdem der Preis zwei Jahre in Eigenregie vergeben wurde, wird nun das OMR Festival* dem „Pudel“ am 12. Mai 2020 in den Hamburger Messehallen eine Bühne bieten. Im Rahmen des Events 50/50@OMR**, das 2020 zum zweiten Mal stattfindet und Gleichberechtigung bei Führungspositionen in der Digitalbranche diskutiert, wird Pinkstinks dort vor rund 800 relevanten Stakeholdern für fortschrittlichere Werbebilder plädieren.
„Viele Frauen in Deutschland sind gerade zu Weihnachten mit Erwerbsarbeit und Weihnachten komplett überlastet“, sagt Pressesprecherin Stevie Schmiedel von Pinkstinks. „Mitdenken, Kinder glücklich machen und Schmücken wird noch zu oft als unmännlich gesehen: Dafür braucht es neue Bilder, ganz besonders in der Werbung. Wir freuen uns, wenn Unternehmen und Werbeagenturen mithelfen, diese Bilder zu verbreiten.“

Kontakt: Dr. Stevie Meriel Schmiedel, Pressesprecherin Pinkstinks: stevie@pinkstinks.de, 0173-6179894

Alle Bilder downloadbar unter: http://pinkstinks.de/pressefotos

Weihnachtsvideo Pinkstinks:
Regie: Lara Maria Wichels, Dartsteller*innen: Jamie Watson und Tommaso Cacciapuoti, Kamera: Jendrik Hillebrecht

Bildkampagne „Die Zeiten gendern sich“: Foto: Markus Abele


www.pinkstinks.de
www.pinkstinks.de/schule-gegen-sexismus/
www.pinkstinks.de/pinker-pudel/
www.facebook.de/pinkstinksgermany
www.instagram.com/pinkstinks_de/
www.twitter.com/pinkstinksde


Link 1*: www.omr.com/de/omr20/
Link 2**: www.omr.com/5050/

Über 50/50@OMR:
50/50@OMR ist eine Initiative von OMR, der größten Wissens- und Inspirations-Plattform für die Digital- und Marketingszene in Europa, zur Förderung des Geschlechtergleichgewichts bei Führungspositionen in der Digitalbranche. Das Event 50/50@OMR wurde 2019 erstmalig im Rahmen des OMR Festivals umgesetzt und wird 2020 erneut stattfinden. Ziel des Events ist es, relevante Stakeholder miteinander zu vernetzen sowie mit renommierten Vertretern aus Politik und Branche entscheidende Fragen zu diskutieren, darunter bspw. „Wie können Frauen mehr Sichtbarkeit in der Branche erhalten und – was muss passieren, damit einen 50/50-Verteilung tatsächlich realisiert werden kann?“ Weitere Informationen zum OMR Festival sowie zur 50/50-Initiative unter www.omr.com.
Ansprechpartnerin für Rückfragen zu OMR: Nicole Platzer, PR-Managerin, nicole.platzer@omr.com


Du erhältst diese E-Mail, weil du im Presse-Verteiler von Pinkstinks bist.
Abonnement bearbeiten | abmelden


Pinkstinks braucht deine Spende, um weiter stark sein zu können gegen Sexismus.
Spenden an Pinkstinks sind steuerlich absetzbar.


Spendenkonto
Pinkstinks Germany e.V
IBAN DE88430609672039890901
BIC GENODEM1GLS


Pinkstinks Germany e.V.
Dr. Stevie Schmiedel
Eppendorfer Weg 95a
20259 Hamburg
+49 (0)40 60780703
Facebook    Twitter   Webversion   Newsletter abonnieren
Pinkstinks Germany e.V., Eppendorfer Weg 95a, 20259, Hamburg, Germany
Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen oder Ihre Kontaktdaten ändern.